Montag, 2. Januar 2017

2017 - ein neues Jahr - ein neues Blog


Mit dem neuen Jahr starte ich auch einen neuen Blog - die Plankiste. Seit Jahren beschäftige ich mich immer wieder mal mit den Themen Zeitmanagement, Haushaltsorganisation, Planung und Organisation diverser Projekte. Bei mir lief es in der Regel so, dass ich Bücher gelesen habe, Zeitplansysteme ausprobiert habe und meist dann doch wieder am Rechner oder am Schreibblock saß, und mir meine eigenen Vorlagen gebastelt habe.
In den letzten Monaten hab ich dann im Internet fleißig Beiträge zum Thema "Bullet Journal" gesammelt, einer interessanten Methode der persönlichen Lebensplanung / -organisation. Diese Methode, in der man ein leeres Buch mit ganz individuellen Formularen zum "Lebensmanagement" füllt, ist sehr umfangreich, die Bullet Journals einiger Leute schon wahrhaft kleine Kunstwerke. Doch mir persönlich ist dies dann doch zu zeitaufwändig. Da arbeite ich doch lieber mit eigenen Vorlagen, die ich digitalisiere und dann jährlich, monatlich oder wöchentlich ausdrucke und ausfülle. Und genau daraus entstand auch die Idee dieses neuen Blogs, meine Vorlagen mit anderen zu teilen, die vielleicht auch gerne damit arbeiten möchten.
Dieses Jahr will ich meine Zeitplanung / Haushaltsorganisation usw. in einem DIN-A-5-Ordner anlegen. Dementsprechend sind auch die Vorlagen in der Regel in diesem Format. Die Filofaxformate bzw. DIN-A-6 und DIN-A-7 sind mir zu klein. Ich verwende ein Ringbuch und kein gebundenes Buch, weil ich zu den Menschen gehöre, die zwischendurch auch mal gerne wieder andere Vorlagen ausprobieren, bzw. gerne auch ungenutzte oder misslungene Seiten ausreißen. Ein gebundenes Buch würde wohl nach dem Jahr ziemlich zerfleddert aussehen. So drucke ich meine eigenen Vorlagen auch nicht schon für das ganze Jahr aus (außer der Jahresplanung natürlich), sondern nur für den nächsten überschaubaren Zeitraum. So kann ich meine Vorlagen selbst ausprobieren und verändern, wenn ich nach einer bestimmten Zeit merke, dass sie für mich nicht mehr stimmig sind.
Denn diese ganzen Planungen und Organisationsstrategien sollten meines Erachtens eines auf keinen Fall: mich so verplanen und fest strukturieren, dass ich nicht mehr flexibel sein kann.
In meinem Beruf als Lehrerin und zu Hause als Hausfrau und Mutter muss ich zuweilen alle Pläne umschmeißen und spontan auf eine Situation reagieren können und ich bin mir sicher, dass dies bei vielen Menschen so ist.
Es freut mich, wenn der ein oder andere von euch Gefallen an meinen Vorlagen und Ideen findet und diese für sich brauchen kann.

Keine Kommentare: